Tipps zum Bootsführerschein Kurs

Tipps zum Bootsführerschein Kurs


Lieber Wassersport Freund,

Bootsführerschein Kurs ist nicht gleich Bootsführerschein Kurs.

Gerade in einem so sensiblen Bereich wie der Wassersport Ausbildung, hat „Geiz ist Geil“ nichts verloren. Sie werden als Schiffsführer eine sehr große Verantwortung für Ihre Crew, Ihre Schiff und nicht zuletzt auch für sich selbst übernehmen müssen. Um dieser Verantwortung gerecht werden zu können, benötigen Sie eine solide und gute Ausbildung.

Professionelle Wassersport Ausbildung bringt Sicherheit im Umgang mit der Yacht und somit auch Sicherheit für die Besatzung. Hierfür benötigt es aber eines geschulten Ausbilders mit entsprechender Qualifikation. 

Ihr Ausbilder sollte regelmäßig an Weiterbildungsseminaren des Verband Deutscher Sportbootschulen VDS an der Sporthochschule Köln und des Deutschen Motor Yacht Verbands in Duisburg teilnehmen.

Zusätzlich sollten firmeninterne Meetings stattfinden, in welchen die Ausbildungstrukturen an Neuerungen angepasst und in Lehrgänge und Kurse einfließen. Dieses Qualitätsniveau wird ein „Hobby Ausbilder, Vereinsausbilder oder auch Autofahrlehrer der nur einmal im Jahr einen Kurs abhält, nicht erreichen können.  


Tipps zum Bootsführerschein Kurs

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle Tipps zum Bootsführerschein geben und aufzeigen, wo die Unterschiede liegen und auf welche Kriterien Sie bei der Auswahl zu Ihrem Sportbootführerschein, Segel und Funkkurs Sie achten sollten. Um nun auch den für passenden Ausbildungsweg und Kurs zu finden, sollten Sie sich zuerst folgende Fragen stellen und vielleicht sogar auf einem Blatt Papier notieren.

Fragen zur Auswahl Ihrer Sportbootschule und Kursauswahl.

Schulungsräume der Ausbildungsstätte

Die Schulungsräume sind ein weiterer wichtiger Faktor in Ihrer Bewertung. Stellt die von Ihnen ins Auge gefasste Sportbootschule auch eigene Schulungsräume und vor allen Dingen entsprechend gutes Ausbildungs Equipment für Sie bereit? Neben dem obligatorischen Beamer und Bildschirm sind entsprechendes Lehr- und Anschauungsmaterial sehr hilfreich in der Wassersport Ausbildung.

 Welche Anerkennung hat die Ausbildungsstätte?

Verband Deutscher Sportbootschulen
Deutscher Motor Yacht Verband

Die Ausbildungsstätte Ihrer Wahl sollte über die nebenstehenden Qualifikationen / Anerkennungen verfügen. In diesem Fall, können Sie davon ausgehen, dass die Ausbildungsstätte alle von den Fachverbänden geforderten Ausbildungsrichtlinen erfüllt und Sie in dieser Sportbootschule gut aufgehoben sind.

Welche Qualifikationen haben die Ausbilder? 

Je nach Umfang des Wassersport Angebots sollten die Ausbilder folgende Qualifikationen haben.

Sportbootführerschein Ausbildung See und Binnen

Ausbilder sollte – amtl. Sportbootführerschein See / Binnen + SKS haben.

Sportküstenschiffer Schein „SKS“ Theorie und Praxis

Ausbilder sollte – Sportseeschiffer Schein / SRC haben.

Short Range Certificate SRC

Ausbilder sollte Long Range Certificate LRC und technisches „Know how“ haben.

Welcher Kurs Typ ist für mich der Richtige?

Klassik Abendkurs, ein Wochenendkurs oder vielleicht sogar ein Einzelunterricht. Welcher Kurs Typ Ihren Wünschen und Vorstellungen und vor allen Dingen am besten zu Ihrem Zeitplan passt müssen Sie für sich selbst entscheiden.

Ein weiterer Faktor in der Kurswahl, den Sie berüchtigten sollten, ist die Verfügbarkeit des Dozenten. Steht mir der Ausbilder auch außerhalb der Kurszeiten mit Rat und Tat zur Verfügung. 

 Wie setzt sich der Kurs Preis zusammen ?

Bei verdächtig billigen Angeboten sollten Sie vorsichtig sein. Die Qualität Ihrer Ausbildung wird entsprechend niedrig sein.

Hat die Schule eigene Räume und entsprechendes Equipment sind dies Faktoren welche entsprechend in den Preis einfließen. In einem Gaststätten Nebenraum wird die Schule nicht unbedingt entsprechendes Lehrmaterial bereitstellen können. Sind eigene Fahrzeuge wie Motorboot und Segelyacht vorhanden, wird man davon ausgehen können, das professionell gearbeitet wird. Der Vorteil liegt in der Kostenersparnis Ihrerseits, durch schnelle und kompetente Ausbildung.

Kursdauer und Teilnahmeberechtigung

Die Wassersportschule sollte verschiedene Termine für den von Ihnen bevorzugten Kurs anbieten. Zusätzliche kostenfreie Teilnahmezeiten zu dem von Ihnen gebuchten Kurs sind bei guten Ausbildungsstätten heute schon im Ausbildungsprogramm enthalten. Kostenfreie Teilnahme an allen gebuchten Theoriekursen bis Sie Ihren Sportbootführerschein, Segelschein oder Funkzeugnis in Händen halten.

Hat die Schule ein geeignetes Motorboot für die Praxisausbildung?

Ein geeignetes Motorboot für die Ausbildung hat die von der Berufsgenossenschaft Verkehr – Abtl. Schiffssicherheit geforderten Sicherheitsüberprüfung. Zusätzlich sollte ein Verdeck und gegebenenfalls eine Heizung an Bord vorhanden sein. Ein frierender nasser Schiffsführer wird sich nicht auf Ihre Praxis Ausbildung konzentrieren können.

Hat die Schule eine eigene Segelyacht für die Segelausbildung?

Für die Segelscheine Yacht, SKS und SSS muss eine eigene Yacht vorhanden sein. Wie im Motorboot Bereich muss diese Segelyacht für Segelausbildung geeignet sein. Eine Charteryacht hat keinesfalls die entsprechende vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung an Bord. 

Für Fragen zum Thema Wassersport Ausbildung stehen wir Ihnen gerne unter Telefon 0911 78 53 39 zur Verfügung. Gute Informationen erhalten Sie außerdem vom Deutschen Motor Yacht Verband DMYV sowie dem Verband Deutscher Sportbootschulen VDS.