Informationen Bootsführerschein & Segelschein

Informationen Bootsführerschein, Segelschein und Funkzeugnis.

Informationen Bootsführerschein für die See und Binnen

Amtl. Fahrerlaubnis zum Führen von motorisierten Sportbooten auf deutschen Seeschifffahrtsstrassen (3 Seemeilen) im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstrassen Ordnung und der Schifffahrtsordnung Emsmündung. Vorgeschrieben für Fahrzeuge unter Motor mit mehr als 11,03 kW (15 PS). Keine Begrenzung hinsichtlich der Länge des Sportbootes. Vorgeschrieben auch zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten bis zu 300 Meter Abstand vom Ufer bei entsprechender Einzelfallgenehmigung.

Mit der Zusammenlegung der Sportbootführerscheinverordnung See und Binnen im Mai 2017 ist der Weg zur Einführung des Sportbootführerscheins im Scheckkartenformat ab 1. Januar 2018 geebnet worden. Der neue Sportbootführerschein wurde auf das sogenannte ID1 – Kartenformat nach ISO Norm 7810 umgestellt und hat ein neues Design erhalten. Er wird in Deutschland als internationales Zertifikat (ICC) nach der Resolution Nr. 40 UNECE für die Berechtigung zum Führen von Sport und Freizeitfahrzeugen  (Pleasure Crafts) ausgestellt.

Bisher hatten Inhaber von Sportbootführerscheinen beider Geltungsbereiche (See + Binnen) stets zwei Führerschein Dokumente. Mit dem neuenSportbootführerschein können nun beide Gültigkeitsbereiche auf einer Karte vereint werden.

Informationen Bootsführerschein Prüfung:

  • ab 16 Jahren. Die körperliche und geistige Tauglichkeit wird vorausgesetzt.
  • Tauglichkeit – Vorlage „Ärztliches Zeugnis für Sportbootführerschein Bewerber“
  • Zuverlässigkeit – Vorlage eines gültigen Kfz. Führerscheines (oder amtl. Führungszeugnis) Verzicht eines Führungszeugnisses bei Minderjährigen.

Die Theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen mit 30 Fragen im Multiple Choice System und einer von 15 möglichen Navigationsaufgaben. Mit gelöster Navigationsaufgabe und 26 richtig beantworteten Fragen ist die Prüfung bestanden.

Gesamtkosten amtl. Sportbootführerschein See ab € 400.-  

Gesamtkosten amtl. Sportbootführerschein Binnen ab € 380.-

Inkl. Theoriekurs, Praxis 3 Fahrstd., ärztl. Zeugnis, Prüfungsgebühr.


Wie erhalte ich die neue Sportboot Führerschein Karte?

Der neue Sportbootführerschein im Kartenformat wird nach Ihrer erfolgreich abgelegten Prüfung durch den zuständigen Prüfungsausschuss bei der Bundesdruckerei in Berlin bestellt. Im Regelfall wird die Sportbootführerschein Karte direkt von der Bundesdruckerei an Sie als Führerscheininhaber versendet. Bei Bewerbern die eine ausländische Adresse angegeben haben, erfolgt der Versand des Sportbootführerscheins über die Verbandsgeschäftsstelle, bei deren Prüfungsausschuss Sie Ihre Prüfung abgelegt haben.

Zwischen der Beauftragung zur Herstellung des Kartenführerscheins und dem Versand an Sie werden im Regelfall innerhalb Deutschlands nicht mehr als 10 Werktage liegen. Bei Zustellung des Kartenführerscheins an eine ausländische Adresse rechnen Sie bitte mit einer etwas längeren Versanddauer.

Alle bisherigen Sportbootführerscheine bleiben natürlich weiterhin gültig. Wenn Sie Ihren alten Sportbootführerschein gegen einen neuen Kartenführerschein umtauschen möchten, ist dies selbstverständlich möglich. Die Ausstellung beantragen Sie bitte ausschließlich bei den Geschäftsstellen der beliehenen Verbände.


VDS Segelschein Yacht

VDS Segelschein Yacht. Mit Einführung des neuen Segelschein Yacht des Verband Deutscher Sportbootschulen VDS im Jahr 2015, wurde ein wichtiger Meilenstein für die Ausbildung zukünftiger Segler gesetzt.

Die Ausbildung zum Skipper für die Segelyacht ist modular aufgebaut und legt den Fokus auf das flexible, sichere Handeln des Seglers an Bord und den seemännisch richtigen Umgang mit der Yacht unabhängig vom Revier (Binnen- oder Küstengewässer).

Es wird beispielsweise nicht nur das eine Mensch-über-Bord-Manöver trainiert, sondern Varianten aufgezeigt, die, je nach Situation, zum Einsatz kommen können. Der Segler soll nach dem Kurs in der Lage sein, gut zu beurteilen, ob seine Segel richtig und effektiv eingestellt sind. Dieser Segeltrimm ist für einen guten Segler unverzichtbar.

Mit den Zusatzmodulen Navigation und Spinnaker- und Gennakersegeln sowie der Skippertrainings kann sich der Segler nach eigenem Tempo bis zur Schiffsführerqualifikation weiterbilden. Nach dem Segel Törn findet eine theoretische sowie eine praktische Prüfung statt. Mit diesem Segelschein Yacht kann in Verbindung mit dem amtlichen Sportbootführerschein-See (Küstengewässer) und dem amtlichen Sportbootführerschein-Binnen (Binnengewässer) grundsätzlich eine Yacht gechartert werden.

Gesamtkosten VDS Segelschein Yacht € 999.-

Inkl. Lehrmaterial, Prüfungsgebühren und Ausstellung.


Warum neue Segelscheine?

  • In Deutschland und dem europäischem Ausland gilt grundsätzlich – Führerschein Freiheit für das Yachtsegeln! (Ausnahmen: Berlin und Bodensee)
  • Vercharterer verlangen grundsätzlich keine freiwilligen amtl. Segelscheine!
  • Aufgrund oftmals nicht ausreichender Ausbildungqualität von Verbandsfremden Angeboten, weshalb die Notwendigkeit besteht, ECHTE praxisorientierte Segelscheine einzuführen.
  • Mit dem neuen Segelschein Yacht erfolgt eine deutliche Abgrenzung gegenüber den „freiwilligen amtl. Führerschein“
  • Segelausbildung erstmalig mit klarem Fokus „Segelpraxis“
  • Konzentriertes Theoriewissen mit kompakter Prüfung an Bord der Segelyacht.
  • Prüfungsabnahme ohne Wartezeit und aufwendige Bürokratie auch im Ausland.

Für wen ist der neue Segelschein konzipiert?

  •  Inhaber des amtl. Sportbootführerschein See zum chartern von Segelyachten Weltweit.
  • Segler mit Ambitionen, vertiefte Kenntnisse im Segelsport zu erlangen.
  • Yachtsegler, die sich im sicheren Umgang mit der Yacht perfektionieren wollen.
  • Segler auf dem Weg zum Regattasegeln.
  • Yachtsegler mit Wunsch, das Spinnaker- & Gennakersegeln zu erlernen.

Wo ist der Segelschein Yacht gültig?

Was sind Ihre Vorteile?

  • Professionelle Skipper mit Segellehrer- und Prüfer Lizenz.
  • Maximal 4 Teilnehmer in der Yachtausbildung an Bord.
  • Praxisorientierte Komplett – Ausbildung auf der Segelyacht.
  • Konzentriertes vermitteln von Theoriewissen an Bord der Yacht & kompakte Prüfung am Ende des Segeltörns.
  • Fachwissen mit den Schwerpunkten – Seemannschaft, Trimm, Sicherheit und Yachtpraxis.
  • Prüfung schon ab 14 Jahren. Keine Seemeilen nötig!
  • Modulares erlernen der Segeltechnik.
  • Prüfung im Multiple Choice System (30 Fragen)

Sportküstenschiffer Schein SKS

Amtlicher, empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 sm Abstand von der Festlandküste). Vorgeschrieben zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten in den Küstengewässern.

Zulassung:

  • ab 16 Jahren
  • Besitz SBF-See
  • Nachweis von 300 Seemeilen auf
    Yachten in Küstengewässern

Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, einer Kartenaufgabe und ggf. einer mündlichen Prüfung. Erweiterte Kenntnisse der

  • Navigation,
  • der Seemannschaft,
  • des Schifffahrtsrechts und
  • der Wetterkunde sind nachzuweisen.

In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in Küstengewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben der Pflichtaufgabe (Rettungsmanöver) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen.

Wir empfehlen den Sportküstenschiffer Schein SKS wenn Sie in der kommerziellen Sportschifffahrt tätig werden möchten. Hier ist er laut Sportseeschiffer Schein Verordnung sogar vorgeschrieben.

Gesamtkosten Sportküstenschiffer Schein SKS ab ca. € 1500.-

Inkl. Theoriekurs, 7 Tage Prüfungstörn, Lehrmaterial, Prüfungsgebühr.


Sportseeschiffer Schein SSS

Der Profi Segelschein.

Amtlicher, empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in küstennahen Seegewässern (alle Meere bis 30 sm und Ost- und Nordsee, Kanal, Bristolkanal, Irische und Schottische See, Mittelmeer und Schwarzes Meer).

Vorgeschrieben zum Führen von gewerbsmäßig genutzten Sportbooten in den küstennahen Seegewässern.

Wir empfehlen den Sportseeschiffer Schein für Skipper in der SKS Ausbildung und für kommerzielle Überführungstörns im Mittelmeer sowie der Nord und Ostsee.


Zulassung:

  • ab 16 Jahren,
  • Besitz SBF-See,
  • Nachweis von 1000 Seemeilen auf Yachten in küstennahen Seegewässern (nach Erwerb SBF-See) als Wachführer oder dessen Vertreter.

Die theoretische Prüfung erfolgt jeweils schriftlich und ggf. mündlich in den vier Prüfungsfächern

  • Navigation
  • Seemannschaft,
  • Schifffahrtsrecht und
  • Wetterkunde.

Es sind umfangreiche Kenntnisse nachzuweisen.

In der praktischen Prüfung müssen die theoretischen Kenntnisse über das Führen einer Yacht in küstennahen Seegewässern umgesetzt und angewendet werden. Neben den Pflichtaufgaben (Rettungsmanöver, Radar, Seekarte und Segeln/Fahren) sind ausgewählte Manöver und sonstige Fertigkeiten vorzuführen.

Gesamtkosten Sportseeschiffer Schein SSS ab ca. € 1800.-

Inkl. Theoriekurs, Lehrmaterial, 7 Tage Prüfungstörn, Prüfungsgebühr.


UKW Binnenschifffahrtsfunk UBI

Radiotelephone Operator’s Certificate for the Radiotelephone Service on Inland Waterways.

Amtliche bzw. amtlich anerkannte Erlaubnis zum Bedienen und Beaufsichtigen einer Schiffsfunkstelle auf Binnenschifffahrtsstraßen.
International und unbefristet gültig.


Zulassung zur Prüfung ab 15 Jahren.

Die theoretische Prüfung besteht aus der schriftlichen Beantwortung eines Fragebogens, der Aufnahme und Abgabe von Not- und Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen unter Verwendung der Buchstabiertafel.

Kenntnisse auf folgenden Bereichen des Binnenschifffahrtsfunks sind nachzuweisen:

  • wesentliche Merkmale
  • Rangfolge und Arten des Funkverkehrs
  • Funkstellen
  • Frequenzen und ihre Nutzung
  • Automatisches Senderidentifikationssystem (ATIS)
  • Bestimmungen/Veröffentlichungen und Technik einer Funkanlage.

In der praktischen Prüfung müssen Aufgaben zur Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunks (Anruf einer bzw. aller Funkstellen, Beantworten von Anrufen) unter Bedienung der Sprechfunkgeräte einer Schiffsfunkstelle erfolgreich gelöst werden.

Für Inhaber des SRC oder LRC ist die theoretische und die praktische Prüfung zum UBI verkürzt. Prüfungen zum SRC oder LRC und UBI sind ggf. an einem Tag möglich.

Gesamtkosten UKW Binnenschifffahrtsfunk UBI ab ca. € 150.-

Inkl. UBI Lehrgang, Lehrmaterial, Prüfungsgebühr.


Short Range Certificate SRC

Amtliche Berechtigung zur Ausübung des Seefunkdienstes im Weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) für UKW (Reichweite bis ca. 35 sm) auf Sportbooten.
International und unbefristet gültig.


Zulassung zur Prüfung ab 15 Jahren.

Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, der Aufnahme von Not-, Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen in englischer Sprache unter Verwendung des internationalen phonetischen Alphabets mit anschließender Übersetzung ins Deutsche und der Übersetzung eines deutschen Textes ins Englische. Fragebogen und Englischkenntnisse werden ggf. auch mündlich geprüft.

Kenntnisse

  • des mobilen Seefunkdienstes
  • des GMDSS
  • des öffentlichen Seefunkdienstes sowie
  • der englischen Sprache in Wort und Schrift zum Austausch von Informationen auf See sind nachzuweisen.

In der praktischen Prüfung müssen Pflichtaufgaben aus dem Bereich terrestrischer Seefunk erfolgreich gelöst und sonstige Fertigkeiten (Aussenden eines Notalarms, Speicherabfrage, Abwicklung des Routine- und Notverkehrs, Funkstille gebieten, Kanalwechsel usw.) unter Bedienung einer UKW-(GMDSS)-Anlage nachgewiesen werden.

Weitere Informationen über die Prüfungen (auch über die anfallenden Kosten und Ersatz bei Verlust) erhalten Sie bei den regionalen Prüfungsausschüssen für Funkbetriebszeugnisse an 9 Standorten im Bundesgebiet.

Gesamtkosten Short Range Certificate SRC ab ca. € 270.-

Inkl. SRC Kurs, Lehrmaterial, Prüfungsgebühr.


Long Range Certificate LRC

Long Range Certificate LRC

Amtliche Berechtigung zur uneingeschränkten Ausübung des Seefunkdienstes im GMDSS für UKW, GW, KW und Seefunk über Satelliten auf Sportbooten. International und unbefristet gültig.


Zulassung zur Prüfung ab 18 Jahren

Die theoretische Prüfung besteht aus Fragebogen, der Aufnahme von Not- Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen in englischer Sprache mit anschließender Übersetzung ins Deutsche, der Übersetzung eines deutschen Textes ins englische und dessen Absetzung über Funk unter Verwendung des internationalen phonetischen Alphabets sowie der gebräuchlichen Abkürzungen und Redewendungen in der Seefahrt. Fragebogen und Englischkenntnisse werden ggf. auch mündlich geprüft.

Kenntnisse

  • des SRC und zusätzlich:
  • des mobilen Seefunkdienstes über Satelliten
  • des GMDSS
  • des öffentlichen Seefunkdienstes sowie
  • der englischen Sprache in Wort und Schrift zum Austausch von Informationen auf See sind nachzuweisen.

In der praktischen Prüfung müssen Pflichtaufgaben (aus den Bereichen terrestrischer Seefunk und Seefunk über Satelliten) erfolgreich gelöst und sonstige Fertigkeiten (Inmarsat A/B/M und C) unter Bedienung von UKW/GW/KW/Inmarsat-Anlagen nachgewiesen werden.

Weitere Informationen übe die Prüfungen (auch über die anfallenden Kosten und Ersatz bei Verlust) erhalten Sie bei den regionalen Prüfungsausschüssen für Funkbetriebszeugnisse an 6 Standorten im Bundesgebiet.

Gesamtkosten Long Range Certificate LRC ab ca. € 330.-

Inkl. LRC Kurs, Lehrmaterial, Prüfungsgebühr.


Seenotsignalmittel Sachkunde SKN

Unser Seenotsignalmittel Kurs SKN findet zu regelmäßigen Terminen in Nürnberg statt.

Ab Januar 2017 bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, an einen Termin den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen SKN Lehrgang und die Prüfung zum Sachkunde Nachweis Seenotsignalmittel SKN an einem Tag abzulegen.

Dieses SKN Ausbildungs- und Prüfungssystem, hat für Seenotsignalmittel Kurs SKN Teilnehmer mit etwas weiterer Anreise den Vorteil, nur einmal zum SKN Lehrgang und SKN Prüfung anreisen zu müssen.

Gesamtkosten Seenotsignalmittel Sachkunde SKN € 120.-

Inkl. SKN Kurs, Lehrmaterial, Prüfungsgebühr